Die Acryllasurtechnik

Franz-Josef Bettag zeigt auf der DVD- Seerosen in Acryl und in seinem Buch Blütenzauber eine außergewöhnliche Acryltechnik, mit der man sehr realistische Blumenbilder malen kann. Im Interview erzählt er uns, was das Besondere an seiner Technik ist.


Franz-Josef Bettag Um feinste Details oder Schattierungen in seinen Seerosenmotiven zu erzeugen, verwendet der Künstler Buntstifte


Was ist das besondere an Deiner Acryl Lasur Technik?

Eigentlich ist die Technik recht einfach aufgebaut. Das Besondere daran ist, dass ich verschiedene Techniken und Malmedien mische. Neben Acrylfarben kommen auch noch Buntstifte zum Einsatz. Als erstes zeichne ich mit den Buntstiften die Form der Blumen, dann lasiere ich mit Acrylfarbe die ersten Farbschichten darüber. Anschließend wechseln sich dünne und dicke Lasuren ab und zum Schluss überarbeite ich dann alles mit Buntstiften. Die Buntstifte harmonieren sehr gut mit der Acrylfarbe und dadurch kann ich sehr detailreiche Bilder malen.

Buntstifte und Acrylfarbe zu mischen ist sehr außergewöhnlich! Wie bist Du auf die Idee gekommen?

Wie meistens war es der Zufall. Ich hatte den Auftrag ein sehr detailreiches Blumenbild mit Acrylfarbe auf Leinwand zu malen. Die dunklen Blätter der Blume hatten viele kleine Adern und Muster. Ausserdem waren die Schatten auf den Blättern unterschiedlich stark. Mit dem Pinsel und der Acrylfarbe stieß ich schnell an meine Grenzen. In meiner Verzweiflung probierte ich es mit einem weißen Buntstift. Damit konnte ich die Muster schneller und genauer einzeichnen als mit dem Pinsel. Bei genauerer Betrachtung fiel der Buntstift gar nicht auf. Ich probierte es auch bei anderen Motiven aus und so entstand die Technik.

Deine Blumenbilder wirken sehr plastisch und realistisch! Ist das für die Technik typisch?

Vielleicht kann man auch abstrakte Bilder mit der Technik malen, aber für mich kommt das nicht in Frage. Ich male realistisch und bilde die Realität ab. Natürlich könnte man die Bilder auch mit Ölfarbe oder Airbrush malen, aber dann wäre es ein anderer Stil. Dieser entwickelt sich aus der Technik und deshalb wirken die Bilder anders, eher geheimnisvoll. Da man mit der Technik Plastizität wie in einem Foto herstellen kann, werden die Bilder greifbar. Das kann man mit anderen Techniken nur sehr schwer darstellen.

>> Video zur Technik


Motiv aus der DVD An diesem Bild kann man die zarten Farbabstufungen erkennen, die durch die Buntstifte erzeugt wurden.


Wie entstehen die Bilder?

Grundlage ist fast immer ein Foto. In der Regel mache ich die Fotos selbst. Dann suche ich mir ein Foto heraus, dass ich mit der Technik umsetzen kann. Mein Ziel ist es nicht, das Foto nach zumalen, sondern es dient mir nur als Vorlage für ein eigenes Bild. Dann mache ich immer eine Skizze. Erst wenn ich mit der Form und vor allen Dingen mit den Farben zufrieden bin, beginne ich mit dem eigentlichen Bild.

Wie lange arbeitest Du an einem Bild?

Es kommt immer auf die Größe an. Kleine Motive, so 40 x 50 cm entstehen in 1-2 Tagen. Große Formate ab 70 x 80 cm können schon mal bis zu einer Woche dauern. Es kommt auch immer auf den Schwierigkeitsgrad des Motivs an. Es gibt Blumen, die viele Details in den Blättern zeigen und dann muss man diese halt auch Strich für Strich einarbeiten. Und das kann dauern! Man sollte immer beim Malen eine große Portion Geduld mitbringen.

Für wen eignet sich die Technik?

Grundsätzlich kann jeder mit der Technik unterschiedliche Motive malen. Die Technik ist nicht auf Blumenbilder beschränkt. Tiere, Landschaften und auch Porträts kann man damit realisieren. Es ist allerdings keine schnelle Technik. Man muss einiges planen und man sollte mit dem Pinsel sicher auf der Leinwand unterwegs sein. Wer schnell mal ein Bild malen möchte, wird mit der Technik nicht zurechtkommen. Sie ist eher etwas für Leute, die realistische detailreiche Bilder mit Acrylfarbe malen möchten.


Abbildung aus der DVD Mit dem Artisto Pinsel von Habico gelingen auch feinste Details


Braucht man spezielle Farben und Werkzeuge?

JAEIN! Da ich prinzipiell Künstlerfarben verwende stellt sich für mich die Frage nicht so konkret. Ich verwende Liquitex oder die Artists Acrylic von W&N. Vielleicht 14 bis 16 Farbtöne, die ich aber gut mischen kann. Wichtig ist, dass die Acrylfarbe lasierbar ist. Sie muss bei starker Verdünnung noch genügend Färbekraft besitzen. Ausserdem sollten sie gut mischbar sein. Und das können die Billigfarben nicht. Bei den Buntstiften verwende ich die Color Soft von Derwent. Die sind schön weich und haben schöne leuchtende Farbtöne. Die Pinsel müssen natürlich die Richtigen und für die Acryllasur gemacht sein. Ich verwende meine Eigenentwicklung SnowWhite Acrylic und den Artisto von Habico.

Wo kann man die Technik erlernen?

Zur Zeit gebe ich keine Kurse oder Workshops mit dieser Technik. Ich zeige die Technik ausführlich auf der DVD Seerosen in Acryl und in meinem Buch Blütenzauber. Die Lern-DVD ist speziell zum Selbststudium gemacht. Allerdings sollte man schon mal mit Acrylfarbe gemalt haben und ein wenig Erfahrung mitbringen, wenn man mit der DVD die Technik erlernen möchte.

>> Video zur Technik


Malerische Seerosen in der Acryllasurtechnik DVD 16 : 9 für Windows, MAC und TV - PAL ca. 90 Minuten Spielzeit, Best.Nr. 6753340099275, 19,95 €.

Heinrich Talmon im Gespräch mit Franz-Josef Bettag, Mai 2013
www.bettags-malschule.de


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken